Sichtbare Ergebnisse in 2-6 Wochen

Wie erkennt und behandelt man eine Hundeallergie?

Allergien sind nicht nur eine Geißel des Menschen, auch Hunde leiden darunter. Allergien bei Hunden können sich unter anderem in Verdauungsproblemen oder Hautproblemen äußern.

Die Schutzschicht der Haut eines atopischen Hundes funktioniert schlechter als die eines gesunden Hundes, daher kann der Verzehr von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren von Vorteil sein. Das Futterergänzungsmittel BERRYOMG® Silk & Shine unterstützt neben anderen Maßnahmen die Behandlung von atopischer Haut.

Hunde haben ziemlich häufig eine Pollenallergie, aber sie können auch allergisch gegen das Futter, das Material von Futter- oder Wassernäpfen, Reinigungsmittel, Hausstaubmilben und Vorratsmilben sein.

Die Tierernährungsexpertin Johanna Anturaniemi sagt, dass sich eine Hundeallergie in Haut- oder Verdauungsproblemen äußern kann. Manchmal sind wiederkehrende Ohrinfektionen das einzige Symptom.

– Die Haut des Hundes kann sich röten oder austrocknen, es kann zu einem übermäßigen Wachstum von Hefepilzen kommen oder die Ohren können jucken und Ausfluss haben. Der Kot kann locker sein oder der Hund hat ständig Durchfall. Eine Allergie kann auch Blähungen oder Sodbrennen verursachen. Als selteneres Symptom können Hunde auch eine laufende Nase haben.

Ein Tierarzt stellt eine Allergiediagnose

Bei anhaltendem Juckreiz oder Verdauungsproblemen sollte der Hund zum Tierarzt gebracht werden. Gerade eine Mittelohrentzündung erfordert immer einen Besuch beim Tierarzt, da sie sehr schlimm werden kann.

Vor einer Allergiediagnose ist es wichtig, andere mögliche Ursachen auszuschließen. Neben Allergien kann Juckreiz beispielsweise durch äußere Parasiten und bestimmte innere Erkrankungen verursacht werden. Verdauungsstörungen hingegen können durch innere Parasiten, eine unangemessene Ernährung, viele innere Krankheiten und Stress verursacht werden.

Eine Umweltallergie oder Atopie, also eine Sensibilisierung gegenüber Allergenen in der Umwelt, kann sowohl mit Blutproben als auch mit Allergietests an der Haut festgestellt werden. Nahrungsmittelallergien lassen sich am besten mit einer Eliminationsdiät identifizieren, bei der dem Futter jeweils eine Proteinquelle hinzugefügt wird und überwacht wird, ob der Hund Symptome entwickelt oder nicht.

Allergien sind nicht nur eine Geißel des Menschen, auch Hunde leiden darunter. Das Futterergänzungsmittel BERRYOMG® Silk & Shine unterstützt neben anderen Maßnahmen die Behandlung von atopischer Haut und allergischen Symptomen.

Wie werden Allergien behandelt?

Wenn der Tierarzt das Problem als Allergie definiert, ist es äußerst wichtig, die Ursache der Symptome herauszufinden. Die wirksamste mögliche Behandlung besteht darin, den Auslöser der Allergie zu beseitigen, beispielsweise ein bestimmtes Lebensmittel oder das Material des Trinknapfes. Das erspart dem Tier ständige Medikamente.

Lässt sich die Ursache der Allergie nicht aus dem Hundeleben entfernen, können die Symptome mit verschiedenen Medikamenten behandelt werden. Dazu gehören orale Medikamente, eine lokale Behandlung der Haut und injizierbare Behandlungen. Auch eine Toleranzbehandlung bei Pollenallergie ist möglich.

Es ist bekannt, dass die Schutzschicht der Haut eines atopischen Hundes schlechter funktioniert als die eines gesunden Hundes, daher kann der Verzehr von Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren zur Stärkung der Schutzschicht beitragen.

– Die Wirkung von Fettsäuren setzt jedoch langsam ein, daher erfordert ihre Anwendung Geduld. Fettsäuren sind nicht allein die Lösung für die Behandlung von Allergien, sondern dienen neben anderen notwendigen Maßnahmen als gute unterstützende Behandlung, erinnert Anturaniemi.

Das Nahrungsergänzungsmittel BERRYOMG® Silk & Shine unterstützt die Behandlung atopischer Haut und beruhigt die Haut, reduziert Trockenheit, Juckreiz und allergische Symptome – lesen Sie

Hund waschen – ja oder nein?

Gerade bei Regenwetter oder in heißen Zeiten waschen viele Menschen gerne den Hund. Aber ist Waschen gut für einen allergischen Hund?

Waschen trocknet die Haut aus, daher sollte übermäßiges Waschen vermieden werden, insbesondere bei atopischen Hunden, deren Haut ansonsten trockener als normal ist. Das Reinigen der Pfoten von Schmutz und Staub nach dem Auslauf kann Hunden mit Symptomen an den Pfoten jedoch helfen. Es ist äußerst wichtig, sich an das gründliche Abtrocknen zu erinnern.

– Es gibt verschiedene hautbefeuchtende oder beruhigende Reinigungsmittel für Hunde, die eine gute Alternative für ein Haustier mit Hautsymptomen sein können. Wenn es sich um ein übermäßiges Wachstum von Hefen oder Bakterien auf der Haut handelt, gibt es spezielle medizinische Shampoos um dies zu behandeln, empfiehlt Anturaniemi.

BERRYOMG® Futterergänzungsmittel für das Wohlbefinden von Haustieren

BERRYOMG® Silk & Shine ist ein Futterergänzungsmittel aus schwarzem Johannisbeersamenöl und Sanddornöl für das Wohlbefinden der Haut von Hunden und Katzen. Samenöle enthalten wichtige Omega-Fettsäuren, die helfen, den natürlichen Schutzmantel der Haut zu erhalten und der Austrocknung der Haut vorzubeugen. Das Produkt unterstützt die Behandlung atopischer Haut und beruhigt die Haut, reduziert Trockenheit, Juckreiz und allergische Symptome. Silk & Shine verbessert auch den Glanz des Fells. Lernen Sie das Produkt hier kennen!

BERRYOMG® Vitality & Defense ist ein Futterergänzungsmittel aus Sanddornöl, dessen Antioxidantien vor den Auswirkungen des Alterns schützen und das Immunsystem stärken. Sanddornöl enthält von Natur aus eine einzigartige Zusammensetzung aus Omega-3-, -6-, -7- und -9-Fettsäuren und Vitamin E. Das Produkt eignet sich hervorragend für trockene und rissige Pfoten und macht das Fell glänzend. Durch das Futterergänzungsmittel erhält das Haustier auch zusätzliche Feuchtigkeit für trockene und tränende Augen. Lernen Sie das Produkt hier kennen!

BERRYOMG® OMvEGA-3 ist eine vollständig pflanzliche und fischölfreie Quelle essentieller Fettsäuren für das allgemeine Wohlbefinden Ihres Haustieres, hergestellt aus Preiselbeersamenöl. Die natürliche Fettsäurezusammensetzung des Öls erhält das Wohlbefinden von Haut, Fell und Gelenken. Das Futterergänzungsmittel hilft bei der Zusammenstellung einer ausgewogenen Ernährung auch für allergische und wählerische Haustiere. Es kann auch von Haustieren verwendet werden, die Fischölpräparate nicht vertragen. Lernen Sie das Produkt hier kennen!

Lernen Sie die Produkte von BERRYOMG® kennen und wählen Sie das passende Produkt für Ihren Hund!